B104: Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen

Avatar_prignitzer von
20. Juni 2019, 15:29 Uhr

Am 20.06.2019 gegen 10:15 Uhr ist es auf der B104 zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei welchem zwei Personen schwerverletzt wurden. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist der 31-jährige Fahrzeugführer auf Grund von Müdigkeit und Sekundenschlaf auf Höhe des Chemnitzer Waldes bei Mölln von seiner Fahrbahn auf linke Fahrbahn abgekommen und dort mit dem entgegenkommenden Fahrzeug einer 47-jährigen Fahrzeugführerin zusammengestoßen. Der 31-Jährige wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Kameraden der Feuerwehr befreit werden. Er wurde anschließend schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Greifswald geflogen. Die 47-Jährige wurde bei dem Unfall ebenfalls verletzt und mit dem Rettungswagen in das Neubrandenburger Klinikum verbracht.

Bei dem Verkehrsunfall ist ein Schaden von ca. 40.000 Euro entstanden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten geborgen werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war die B 104 über fast drei Stunden vollgesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen