Marihn: Schwerer Verkehrsunfall - Fahrer wird im Fahrzeug eingeklemmt

Avatar_prignitzer von
20. September 2019, 14:44 Uhr

Am 20.09.2019 gegen 07:25 Uhr ist es auf der B192 zwischen Marihn und Penzlin zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei welchem eine Person lebensbedrohlich verletzt wurde. Der 33-jährige Fahrzeugführer eines Transporters befuhr die B192 aus Waren kommend in Richtung Penzlin. Kurz nach der Ortslage Ave ist der 33-Jährige aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum gefahren.

Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt, so dass die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Penzlin und Groß Vielen im Einsatz waren, um den Fahrer aus dem Fahrzeug freizuschneiden. Der 33-Jährige wurde anschließend mit lebensbedrohlichen Verletzungen in das Klinikum Neubrandenburg geflogen.

Die B192 zwischen Marihn und Penzlin wurde ab 07:30 Uhr zur Bergung des Fahrers vollgesperrt. Da der Transporter mit 800Litern Flüssigsauerstoff geladen war und dieser vor Ort abgelassen werden musste, blieb die Strecke auch weiterhin gesperrt. Nach Abschluss dieser Maßnahmen und Bergung des Fahrzeuges konnte die B192 ab 12:10 Uhr wieder freigegeben werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen