Stralsund: Verdacht der versuchten schweren Brandstiftung

prignitzer.de von
17. März 2018, 09:11 Uhr

Am 17.03.2018 gegen 00:45 Uhr meldete die Rettungsleitstelle des Landkreises Vorpommern Rügen  einen Brand  in einem  Mehrfamilienhaus im Stralsunder Stadtteil Grüntal-Viermorgen. Unbekannte hatten hier Unrat im Hausflur angezündet.  Eine Mieterin entdeckte das Feuer und informierte sofort die Rettungsleitstelle.  Zum Einsatz kamen die

Berufs-  und die Freiwillige Feuerwehr  aus Stralsund sowie drei Funkwagen vom Polizeihauptrevier  Stralsund. Die eingesetzten Wehren konnten das Feuer sehr schnell  löschen.  Es bedurfte weder einer Evakuierung von Personen, noch wurde jemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird mit  2500,- Euro beziffert.  Die Beamten vom Kriminaldauerdienst  Stralsund nahmen  vor Ort die weiteren Ermittlungen auf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen