Stralsund: Warnung vor falschen Polizisten

Avatar_prignitzer von
26. März 2020, 15:34 Uhr

Am gestrigen Tag (25.03.2020) wurde ein 31-jähriger Mann in Stralsund gegen 09:30 Uhr von zwei ihm unbekannten männlichen Personen aufgesucht, die sich nach derzeitigem Kenntnisstand unrechtmäßig als Polizisten ausgaben. Die beiden Männer gaben an, dass sie überprüfen wollen, ob der 31-jährige sich an die Vorgaben der Landesregierung zur Bekämpfung des Corona-Virus hält. Hierzu wollten sie die Wohnung betreten und prüfen, ob sich der Mann allein in der Wohnung aufhält.

Dem 31-Jährigen kam das seltsam vor und er fragte die vermeintlichen Polizisten nach einem Dienstausweis. Keiner der Männer antwortete darauf. Die beiden Männer trugen keine Polizeiuniform, sondern lediglich eine schwarze Jacke mit dem Schriftzug "Polizei" auf dem Rücken. Vermutlich aufgrund skeptischer Nachfragen des 31-Jährigen verließen die beiden Unbekannten die Örtlichkeit mit einem schwarzen VW T 4, ohne die Wohnung zu betreten. Anschließend informierte der Stralsunder die Polizei.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Amtsanmaßung. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht. Wer relevante Angaben machen kann oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat, wird gebeten sich bei der Polizei in Stralsund (Tel. 03831/ 28900), jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache www.polizei.mvnet.de zu melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen