Trassenheide: Betrunkener gerät in Gegenverkehr

Avatar_prignitzer von
04. August 2020, 06:14 Uhr

Am Montag um 19.15 Uhr ereignete sich auf der Landesstraße 264, Ortsdurchfahrt Trassenheide, ein Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der 41-jährige Pkw-Fahrer eines Ford auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem Mercedes einer 39-Jährigen. Diese befand sich mit ihren fünf und neun Jahre alten Kindern im Auto. Sowohl der Fahrer des Ford als auch alle Insassen des Mercedes wurden verletzt und zur weiteren medizinischen Betreuung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Frau mit ihren Kindern wurde stationär zur Beobachtung im Klinikum Greifswald aufgenommen.

Beim Fahrer des Ford wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 1,82 Promille ergab. Sein Führerschein wurde sichergestellt und eine Strafanzeige wegen Verkehrsgefährdung gegen ihn erstattet. Er wurde im Krankenhaus Wolgast ambulant behandelt und nach einer Blutprobenentnahme wieder entlassen.

Es entstand ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro. Die Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen