Waren: Kabelbrand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses

Avatar_prignitzer von
06. Februar 2019, 18:22 Uhr

Am 06.02.2019 gegen 13:40 Uhr erhielt die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg Kenntnis über einen Brand in einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Hans-Beimler-Straße in Waren.

Beim Eintreffen bestätigte sich den eingesetzten Kräften des Polizeihauptreviers Waren und der Freiwilligen Feuerwehr Waren der Sachverhalt. Es war starke Rauchentwicklung aus einer Erdgeschosswohnung feststellbar. Den 20 eingesetzten Kameraden der Feuerwehr gelang es zügig den Brand unter Kontrolle zu bringen.

Ursächlich für den Brand ist nach den bisherigen Erkenntnissen ein defektes Kabel hinter einer Anbauwand im Wohnzimmer, welches zu schmoren begann. Der daraus resultierende Kabelbrand griff dann auf Teile der Anbauwand über. Die 63-jährige Mieterin konnte die Wohnung rechtzeitig verlassen. Sie wurde anschließend mittels Rettungswagen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Klinikum Waren verbracht. Die betroffene Wohnung ist aufgrund der starken Rauchentwicklung derzeit nicht bewohnbar. Es mussten keine weiteren Mieter evakuiert werden. Die Schadenshöhe wir auf ca. 10.000EUR geschätzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen