Volleyball-Analyse : Klassischer Fehlstart, aber keine Krise beim Rekordmeister SSC

Avatar_prignitzer von 17. Oktober 2021, 18:17 Uhr

svz+ Logo
Trainer Felix Koslowski hat in den Spielen aktuell jede Menge Redebedarf. Noch greifen längst nicht immer alle Räder wunschgemäß ineinander im Spiel seiner neuen und sehr jungen SSC-Mannschaft.
Trainer Felix Koslowski hat in den Spielen aktuell jede Menge Redebedarf. Noch greifen längst nicht immer alle Räder wunschgemäß ineinander im Spiel seiner neuen und sehr jungen SSC-Mannschaft.

Der deutsche Volleyball-Rekordmeister SSC verliert erstmals seit der Jahrtausendwende vier Spiele am Stück. Trainer Felix Koslowski aber bleibt ruhig und fordert Geduld mit seiner jungen Mannschaft.

Schwerin | Supercupfinale verloren, Platz elf nach dem dritten Spieltag in der Bundesliga-Tabelle, insgesamt vier Spiele bislang absolviert und vier Niederlagen eingefahren: Keine Frage, die Bilanz der Volleyballerinnen des SSC in der gerade angelaufenen Saison ist das, was man einen klassischen Fehlstart nennt. In der Saison 2013/14 war der SSC mal mit zwei Pun...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite