Bundesliga : „Das geht nicht“: Politiker gegen volle Fußballstadien

Avatar_prignitzer von 29. November 2021, 12:34 Uhr

svz+ Logo
50.000 Zuschauer verfolgten im Stadion des 1. FC Köln das Spiel gegen Borussia Mönchengladbach.
50.000 Zuschauer verfolgten im Stadion des 1. FC Köln das Spiel gegen Borussia Mönchengladbach.

Die 50.000 Fans in Köln wirken nach. Spitzenpolitiker aus mehreren Parteien sprechen sich gegen voll ausgelastete Stadien aus. In einzelnen Bundesländern wird bereits nachgeschärft.

Köln | Wenige Tage vor dem Bundesliga-Gipfel Dortmund gegen Bayern wächst der Corona-Druck auf den Profifußball immer mehr. Während sich die alte und die neue Regierung inmitten der drastischen vierten Pandemie-Welle über allerlei Themen in der Bekämpfung streiten, scheint ein Umstand inzwischen Konsens: Szenen wie am Samstag in Köln, wo 50.000 Fans weitg...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite