Bundesliga : Klarheit für Union: Keine 18.000 Zuschauer im Stadion

Avatar_prignitzer von 14. Oktober 2021, 20:29 Uhr

svz+ Logo
Das Stadion des 1. FC Union Berlin, Alte Försterei. Für das Spiel gegen den VfL Wolfsburg sollen 18.000 Zuschauer kommen.
Das Stadion des 1. FC Union Berlin, Alte Försterei. Für das Spiel gegen den VfL Wolfsburg sollen 18.000 Zuschauer kommen.

Nein! Keine Ausnahme. Kein Einzelfall. Union Berlin darf nicht - wie vom Verein erhofft - 18.000 geimpfte, genesene oder getestete Fans zum kommenden Heimspiel ins Stadion lassen. Das zuständige Verwaltungsgericht lehnt das ab.

Berlin | Der 1. FC Union Berlin ist mit seinem Eilantrag zur Zulassung von maximal 18.000 Zuschauerinnen und Zuschauern beim nächsten Bundesliga-Heimspiel auf 3G-Basis vor dem Verwaltungsgericht in der Hauptstadt gescheitert. Der Herzenswunsch von Trainer Urs Fischer und der Fans bleibt damit vorerst unerfüllt. „Ich hätte gerne ein volles Haus“, sagte der S...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite