Lena mit Sonderflugzeug in Hannover gelandet

Avatar_prignitzer von
30. Mai 2010, 04:50 Uhr

Die Siegerin des 55. Eurovision Song Contests, Lena Meyer-Landrut, ist am Sonntagnachmittag mit einem Sonderflugzeug in Hannover gelandet. Gegen 15.30 Uhr kam ihre Maschine auf dem Flughafen in Langenhagen mit knapp 20-minütiger Verspätung an. Tausende Menschen hatten sich zu ihrem Empfang am Flughafen eingefunden.

Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff überreichte ihr einen Blumenstrauß und gratulierte ihr auch in Namen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU). Die Blumen seien ein „Symbol der großen Freude“, sagte er. Er habe selten einen jungen Menschen erlebt, der Können und Begabung so selbstbewusst auf die Bühne gebracht habe.

Die 19-jährige Niedersächsin, die entspannt wirkte, sagte nach der Landung, sie freue sich, wieder zu Hause zu sein. Mit dem Erfolg habe sie nicht gerechnet. Nach ihrer Ankunft sollte es für die Sängerin einen Empfang im Neuen Rathaus in Hannover geben. Dort sollte sie sich auch in das Goldene Buch der Stadt eintragen und anschließend mit ihrem Lied „Satellite“ auftreten.

Lena Meyer-Landrut hatte am Samstagabend den diesjährigen Eurovision Song Contest in Oslo (Norwegen) gewonnen und damit 28 Jahre nach dem Triumph von Nicole mit „Ein bisschen Frieden“ für Deutschland den zweiten Siegertitel in der Geschichte des Wettbewerbs geholt. Bereits am Samstagabend hatten mehrere Tausend Menschen den Song Contest in Hannover bei der öffentlichen Übertragung verfolgt und bis tief in die Nacht den Sieg von Meyer-Landrut gefeiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen