Fußball Landesliga West : Gegen SG03 Heimnimbus nutzen

Gegen den FCM warParchim (rot) in der Vorwoche erfolgreich.
Gegen den FCM warParchim (rot) in der Vorwoche erfolgreich.

von
08. November 2018, 23:23 Uhr

Am 13. Spieltag der Fußball Landesliga sind Parchim und Lübz am Sonntag gefordert. Dabei hat der Lübzer SV (13. Platz) beim Tabellenführer FC Schönberg die ungleich schwerere Aufgabe vor der Brust. Denn der SC Parchim als Tabellenzwölfter genießt Heimrecht gegen die SG03 Ludwigslust/Grabow (14.).

In der Partie gegen die SG03 haben die Kreisstädter mit einem Sieg im Stadion am See die Möglichkeit, in das gesicherte Mittelfeld vorzurücken und die abstiegsgefährdete Zone weit hinter sich zu lassen. Denn vom sechsten Spieltag an, damals lag Parchim auf Rang sechs, ging es nur noch abwärts. Erst am letzten Wochenende konnte der Trend mit einem 3:1-Erfolg gegen den FCM Schwerin II gestoppt werden. Voraussetzung für einen weiteren Heimsieg ist ein ähnlich entschlossener Auftritt wie zuletzt gegen Schwerin.

Die Brauereistädter fahren mit breiter Brust zum Spitzenreiter nach Schönberg. Immerhin hat die Mannschaft von Trainer Remo Sahm in der Vorwoche gegen den damaligen Tabellenführer SG Dynamo Schwerin beim 3:2-Sieg den Vogel abgeschossen und will nun das nächste Spitzenteam ärgern. Beide Kontrahenten haben in den letzten vier Punktspielen nicht verloren und damit einen guten Lauf. Unabhängig von der Tabellensituation könnte sich daher ein spannendes Duell entwickeln. „Ich weiß, dass der FC sehr heimstark ist, aber nach den letzten Ergebnissen können wir befreit aufspielen“, geht der Coach die Partie gelassen, aber mit einem klaren Ziel an. „Vielleicht können wir ja den nächsten Tabellenführer stürzen“, sagt er mit einem Augenzwinkern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen