Nordostdeutscher Fußballverband : Die Karriere einer Schiedsrichterin nimmt Fahrt auf

Avatar_prignitzer von 22. Dezember 2020, 15:00 Uhr

svz+ Logo
Selbstbewusstes Auftreten und klare Zeichengebung sind nötig, um in dem Metier zu bestehen und anerkannt zu werden.
Selbstbewusstes Auftreten und klare Zeichengebung sind nötig, um in dem Metier zu bestehen und anerkannt zu werden.

Schiedsrichterinnen sind knapp im Fußballland MV. Pauline Meincke ist eine davon und auf dem Sprung nach oben.

Parchim | Die Schiedsrichter-Karriere von Pauline Meincke hat in den letzten Monaten so richtig Fahrt aufgenommen. Es gab zwar aufgrund der Corona-Pandemie nicht so viele Einsätze auf den Fußballplätzen wie gewohnt, aber kurz vor der aktuellen Zwangspause ein richtiges Highlight. Am 25. Oktober leitete die 20-Jährige das Regionalligaspiel der Frauen RB Leipzig ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite