Handball in Rostock : Der HC Empor verlängert mit Torhüter Robert Wetzel

Avatar_prignitzer von 18. Januar 2021, 20:04 Uhr

svz+ Logo
„Ich bin stolz, Teil dieses großen Vereins zu sein, und sehr glücklich, noch mindestens drei weitere Jahre hier spielen zu dürfen“, sagt Empor-Torhüter Robert Wetzel.
„Ich bin stolz, Teil dieses großen Vereins zu sein, und sehr glücklich, noch mindestens drei weitere Jahre hier spielen zu dürfen“, sagt Empor-Torhüter Robert Wetzel.

Der Mannschaftskapitän und absolute Leistungsträger konnte langfristig gebunden werden, bleibt für weitere drei Jahre.

Rostock | Wichtige Personalentscheidung beim HC Empor Rostock: Der Tabellenführer der 3. Liga Nord-Ost hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Torhüter Robert Wetzel um drei weitere Jahre verlängert und damit einen absoluten Leistungsträger langfristig binden können. Der gebürtige Rostocker, der sich zusammen mit Tim Völzke das Kapitänsamt teilt, bleibt dem Verein damit bis mindestens 2024 erhalten. „Robert ist einer unserer absoluten Führungsspieler und ein ganz wichtiger Faktor in der Mannschaft – auf, und vor allem auch neben dem Platz. Seine Einstellung zum Sport und seine Verbundenheit mit dem Verein sind beispielgebend. Wir freuen uns sehr, dass Robert weiterhin Teil der Empor-Familie ist und sind überzeugt, mit ihm noch viele Erfolge feiern zu können“, so Sport-Vorstand André Wilk, der zusammen mit dem neuen HCE-Geschäftsführer Stefan Güter die Verhandlungen mit dem 30-jährigen Torhüter führte. Robert Wetzel, der bereits von 2012 bis 2014 für den HC Empor auflief, kehrte über die Zweitliga-Stationen Eintracht Hildesheim, HF Springe und EHV Aue im Jahr 2018 nach Rostock zurück und bildet seitdem zusammen mit Leon Mehler bei Empor das Gespann zwischen den Pfosten. Wetzels größter sportlicher Erfolg bisher war der Gewinn der U21-Weltmeisterschaft im Jahr 2011. „Das, was ich in den letzten zweieinhalb Jahren mit Empor in Rostock erlebt habe, war sehr emotional und gehört sicher zu den ganz besonderen Momenten meiner sportlichen Laufbahn. Ich bin stolz, als Kapitän unsere Mannschaft mit zu führen, Teil dieses großen Vereins zu sein und sehr glücklich, noch mindestens drei weitere Jahre hier spielen zu dürfen. Mein Wunsch ist, dass wir gestärkt aus der Corona-Krise kommen und sportlich noch viel gemeinsam erreichen“, so Robert Wetzel. Zur Person ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite