NNN-Sportlerumfrage 2020 : Von „Sie ist eine Maschine“ bis „Weltklasse“

Avatar_prignitzer von 29. März 2021, 15:00 Uhr

svz+ Logo
„Bescherung“ bei den Wasserspringer(inne)n des WSC Rostock mit Pokalen und Gutscheinen vom Kaufhaus Stolz, von links: Jette Müller, NNN-Sportlerin des Jahres 2020 bei den Frauen, Bundesstützpunkt-Trainer Michail Sachiasvili, Mette Fee Morche (Siegerin Nachwuchs weiblich), Trainerin  Wenke Warninck,  Ole Rösler (Dritter Nachwuchs männlich). Naomi Hinzmann, die mit dem Aachener  Alexander Lube Platz zwei  bei den Nachwuchs-Teams  belegte, fehlte krankheitsbedingt.
„Bescherung“ bei den Wasserspringer(inne)n des WSC Rostock mit Pokalen und Gutscheinen vom Kaufhaus Stolz, von links: Jette Müller, NNN-Sportlerin des Jahres 2020 bei den Frauen, Bundesstützpunkt-Trainer Michail Sachiasvili, Mette Fee Morche (Siegerin Nachwuchs weiblich), Trainerin Wenke Warninck, Ole Rösler (Dritter Nachwuchs männlich). Naomi Hinzmann, die mit dem Aachener Alexander Lube Platz zwei bei den Nachwuchs-Teams belegte, fehlte krankheitsbedingt.

Die Auslieferung der Pokale und Gutscheine an die Sieger der NNN-Sportlerumfrage führte teilweise sogar in deren Wohnzimmer.

Rostock | Als am 11. März gegen 19.18 Uhr der Abspann des Livestreams lief, endete die NNN-Sportlerumfrage 2020 nur scheinbar. Bis auf Ruder-Weltmeisterin Marie-Louise Dräger konnten wegen Corona keine Sportler live zugegen sein, doch sollten sie ja nicht allzulange auf ihre Auszeichnungen warten müssen. Also hieß es für die NNN-Sportredaktion im Nachhinein: Po...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite