Nordische Ski-WM : Gesicht der deutschen Skispringer: „Eisei“ und die Emotionen

Avatar_prignitzer von 23. Februar 2021, 11:37 Uhr

svz+ Logo
Im deutschen Skisprung-Team ist Markus Eisenbichler der Mann für die Extreme.
Im deutschen Skisprung-Team ist Markus Eisenbichler der Mann für die Extreme.

2019 wird Markus Eisenbichler bei der WM in Seefeld zum großen Champion, ohne vorher einen einzigen Einzelweltcup gewonnen zu haben. Zwei Jahre später hat sich der Ur-Bayer als Topspringer etabliert. Die Heim-Titelkämpfe erlebt er aus einer ganz anderen Position.

Oberstdorf | Markus Eisenbichler gibt es in zwei Versionen: Als ehrlich fluchenden Wüterich und als euphorisch jubelnden Überflieger. Im deutschen Skisprung-Team ist der emotionale Bayer der Mann für die Extreme. Zuletzt hatte der 29-Jährige immer wieder Grund, s...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite